Seite wählen

FILME

Dokumentarfilm
zurück zu FILMEN

SEIT DIE WELT WELT IST

ein Film von Günter Schwaiger | 2015 | 103 min | HD | Color | 5.1. | 16/9

Synopsis

Der Kleinbauer Gonzalo lebt mit seiner Familie in einem Dorf im Hochland von Kastilien. Die alte und weise Tradition der Selbstversorgung – vom Schweineschlachten bis zum eigenen Wein –  kommt ihm sehr zu Gute in Zeiten der Krise, die Spanien gerade durchlebt. Denn auch sein Dorf ist von Firmenschließungen und Arbeitslosigkeit betroffen, während die Kleinbauern unter ständigem Druck der Lebensmittelindustrie, der Banken und der Großgrundbesitzer stehen.

SEIT DIE WELT WELT IST, ein Porträt des anderen, unbekannten Spanien, das eingezwängt zwischen Traditionen und Wirtschaftskrise in den kleinen Dörfern ums Überleben kämpft, versteht sich auch als eine Hommage an die einfachen Dinge, an die Natürlichkeit und die erfrischende Rebellion von Lebensweisheit.

Credits

Regie, Kamera, Schnitt: Günter Schwaiger
Ton: Cristina García Alía
Produktion: Günter Schwaiger, Cristina García Alía
Schnitt: Günter Schwaiger, Martin Eller
mit: Luis Gonzalo Martínez Arranz, Rosa Ríos Monge, Luis Martínez Ríos, Rodrigo Martínez Ríos, Guillermo Martínez Ríos
Produziert von: Mosolov-P (Spanien) + Günter Schwaiger Film Produktion (Österreich)
Gefördert von: Bundeskanzleramt Österreich, Land Salzburg, Stadt Salzburg

Festivals

  • DocumentaMadrid (2015, Spain)
  • Ecozine Zaragoza (2015, Spain)
  • World Premieres FF Philippines (2015,Manila)
  • Festiver, Festival Internacional de Cine Verde Barichara (2015, Colombia)
  • Hofer Filmtage (2015, Germany)
  • Viennale (2015, Austria)
  • Dok Leipzig (2015, Germany)
  • Heimatfilmfestival Freistadt (2016,Austria)
  • Internacional Agro Film Festival (2016, Slovakia)
  • IFF de Cine Verde (2015, Colombia)
  • Dok Leipzig (2015, Germany)
  • Finca Buenos Aires IFF (2016, Argentina)
  • Festival „Walser Herbst“, (2016, Austria)
  • Film Festival Radstadt (2016, Austria)
  • IFF Documental Etnográfico Espiello (2016, Spain)
  • IFF Bolzano Bozen (2016, Italy)
  • Cinema planeta IFF (2016, Mexico)
  • Muestra de Cine Documental Burgos (2016, Spain)

Preise

  • Best Director Award – International Agro Film Festival, Slovakia 2016
  • Mención de Honor – Festival Internacional de Cine Verde Colombia 2015
  • Cine Verde Award – World Premiere Film Festival Philippines 2015
  • HWF Award Nomination – Dok Leipzig 2015

Regiestatement

Über den Film

Ich habe Gonzalo, der Bauer in einem kleinen Dorf in Nordkastilien ist, bei der Ausgrabung eines Massengrabes aus dem spanischen Bürgerkrieg kennen gelernt.

Gleich habe ich gemerkt, dass er ein außergewöhnlicher Mensch ist. Seit damals verbindet mich eine enge Freundschaft mit ihm. Von seinem weisen und kristallklaren Weltbild, durchdrungen von gesundem Menschenverstand, habe ich viel gelernt.

Gonzalo und seine Familie leben zwischen den Zeiten. Sie behalten vom Alten, was ihnen nützlich ist, und nehmen vom Neuem was sie vorwärts bringt.  Damit zeigen sie, dass es nicht notwendig ist, in einer kosmopolitischen Metropole zu leben, um einen offenen und weiten Horizont zu genießen.

Günter Schwaiger